Sichere Maschinen Teil 4

Sichere Maschinen in Europa  Teil 4
Sicherheitsrelevante Steuerungen
- Von der Kategorie zum Performance Level -
Umsetzung und Anwendung der EN ISO 13849:

Anforderungen und Validierung

 

Die neue Ausgabe 2017 ist ab sofort lieferbar!

Berthold Heinke
4. überarbeitete Auflage

• Ausgabe Januar 2017
ISBN: 978-3-943488-46-3
164 Seiten DIN A5 mit Klebebindung

15,80 €
In den Warenkorb
  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Neuerungen in der 4. überarbeiteten Auflage 2017:

 

In den letzten drei Jahren wurde zu der Norm

 

DIN EN ISO 13849-1 „Sicherheit von Maschinen – Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen – Teil 1: Allgemeine Gestaltungsleitsätze“

 

eine geänderte Fassung erarbeitet. Diese Fassung ist bereits im Dezember 2015 als sog. ISO 13849-1 erschienen. Im Jahr 2016 ist auch diese DIN EN 13849-1 als konsolidierte Fassung erschienen.

 

Auf Grund dieser Änderungen wurden in unserem Buch „Sicherheitsrelevante Steuerungen“ zahlreiche Textpassagen neu formuliert und durch neue Grafiken erläutert, so dass die 4. überarbeitete Auflage auch dem aktuellen Stand der überarbeiteten Fassung der DIN EN 13849-1 entspricht.

 

Gegenüber der bestehenden Fassung der Norm DIN EN 13849-1 sind keine grundlegenden Änderungen enthalten, da das Ziel der Überarbeitung lediglich die Verbesserung der Lesbarkeit sowie eine Fehlerkorrektur waren. Trotzdem sind jedoch auch einige technische Änderungen eingeflossen, die die Anwendung dieser Norm erleichtern bzw. verändern.

 

Die hauptsächlichen Änderungen sind:

 

  • Berücksichtigung der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Gefährdungsereignisses bei der Ermittlung des PLr sowie Änderung des Parameters F2 in dem Risikographen des informativen Anhang A,
  • ein vereinfachtes mögliches Verfahren zur PL-Bestimmung für die Aktorik (Hydraulik, Pneumatik, Mechanik) ohne explizite MTTFD-Berechnung,
  • Verwendung von Standardkomponenten für sicherheitsrelevante Funktonen,
  • Aufhebung der Begrenzung der MTTFD für jeden Kanal auf 100 Jahre für das Subsystem der Kat 4 mit DCavg = hoch. Anhang K wurde um entsprechende PFHD-Werte erweitert,
  • In Kategorie-2-Systemen kann auf die Testhäufigkeit von 100 gegen über der Anforderung der Sicherheitsfunktion verzichtet werden, wenn die Fehlererkennungszeit kürzer ist, als die Zeit bis zum Erreichen der Gefährdung,
  • Anpassung und Präzisierung der B10D-Werte für hydraulische Komponenten im Anhang C,
  • Anpassung des Diagnosedeckungsgrades im Anhang E.

 

Der Aufbau orientiert sich auch weiterhin an einer Art „Schritt für Schritt Anleitung“ mit dem Ziel, Konstrukteuren, Planern und Maschinenbetreibern, die Maschinen selbst bauen oder umbauen, einen möglichen Weg „von der Kategorie zum Performance Level“ sowie die notwendigen Validierungsschritte aufzuzeigen. Ein abschließendes Beispiel verdeutlicht den vorgeschlagenen Weg, der durch eine praxisgerechte FehlerModeEffektAnalyse (FMEA) ergänzt wird.

 

Der Autor:

Dipl.-Ing. Berthold Heinke, Berufsgenossenschaft Holz und Metall, vormals Leiter der Fachstelle Elektrotechnik der Maschinenbau- und Metall-Berufsgenossenschaft.

DCVerlag e.K.
Auf der Heide 12,
44803 Bochum

 

Unsere Büro-Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 8:30 bis 16:30 Uhr
Fr. 8:30 bis 14:00 Uhr

 

Tel.: +49 (0)234 943490
Fax: +49 (0)234 9434921
E-Mail: info@dcverlag.de

 

Der Fachverlag für innovative Themen aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Gefährdungsbeurteilung, Social Media, Demografischer Wandel usw., der seit 2011 auch die Produkte des ehemaligen "Verlag Technik & Information" vertreibt. Seit 2013 geben wir auch Fußballbücher heraus.